Vom Aufstand gegen Gebühren zur sozialen Revolte - Studierendenproteste in Südafrika

20. Jun 2016
Wo: 
StuRa in der Belfortstr. 24 in Freiburg
Wann: 
23. Juni 2016 - 20:00

Vortrag und Diskussion mit Anja Hertz am 23.06.2016 um 20 Uhr im StuRa in der Belfortstr. 24 in Freiburg

Seit vergangenem Jahr gibt es eine laute und vielfältige Protestbewegung an südafrikanischen Universitäten. Im Zentrum stehen nicht nur soziale Forderungen, die Studiengebühren, den Zugang zu Universitäten und die Arbeitsbedingungen von outgesourcten Arbeiter_innen auf dem Campus betreffen, sondern auch das Erbe von Kolonialismus und Apartheid, das nach wie vor überall in der südafrikanischen Gesellschaft und damit auch den höheren Bildungsinstitutionen sichtbar ist. Der Kampf gegen eine Erhöhung der Studiengebühren am Ende des vergangenen Jahres war erfolgreich, was die Studierenden zur nicht nur größten, sondern auch erfolgreichsten Protestbewegung des Landes seit dem Ende der Apartheid macht. Doch die Proteste gehen weiter, und angesichts interner Konflikte um Sexismus und die Frage, was Dekolonisierung der Universität eigentlich bedeutet, treten Bruchlinien zutage, die für das gegenwärtige Südafrika insgesamt kennzeichnend sind.

Die Veranstaltung zeichnet die gegenwärtige Bewegung mit ihren Konflikten und Widersprüchen nach und versucht, sie in umfassenden gesellschaftlichen Prozessen in Südafrika zu verorten.

Die Referentin:
Anja Hertz hat zweieinhalb Jahre an einer südafrikanischen Universität gearbeitet und schreibt in der Jungle World über politische und gesellschaftliche Themen in Südafrika.

www.labandavaga.org
https://twitter.com/LaBandaVaga
https://www.facebook.com/pages/La-Banda-Vaga/839151126111158