Freiburg: Fünfte Sitzung des Diskussionszyklus: Detlef Hartmann: Mc Kinsey - das Selbst - der Klassenkampf

19. Mai 2014
Wo: 
In den Räumen der iz3w in der Kronenstr. 16 a (Hinterhaus) in Freiburg
Wann: 
Donnerstag, 29. Mai 2014 - 20:00

Am Donnerstag, den 29.05.2014 findet die fünfte Sitzung unseres diesjährigen Diskussionszyklus "Das Ende vom Ende der Geschichte" statt. Dieses mal diskutieren wir den Text "Mc Kinsey - das Selbst - der Klassenkampf" von Detlef Hartmann. Wie immer soll der Text von allen Teilnehmenden für die Sitzung bereits gelesen sein, so dass wir direkt in die Diskussion einsteigen können.

Tagesseminar in Berlin: Wir nennen es Surplus-Proletariat

16. Mär 2014
Wo: 
Blauer Salon im Mehringhof, Gneisenaustraße 2a, Berlin
Wann: 
Samstag, 5. April 2014 - 11:00

Tagesseminar zur Produktion überflüssiger Menschen und ihren Folgen

Ein Reader zum Tagesseminar enthält Texte von Mike Davis, Karl Marx und der Zeitschrift Endnotes. Er ist in den Buchläden oh21, Schwarze Risse und Zur schwankenden Weltkugel erhältlich und wird auf Wunsch in digitaler Version verschickt (Email an: freu.de.kla@gmx.de). Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos.

Dritte Sitzung des Diskussionszyklus: Wildcat: Was nach der Bauerninternationalen kommt

03. Mär 2014
Wo: 
In den Räumen der iz3w, Kronenstr. 16 a (Hinterhaus) in Freiburg
Wann: 
Donnerstag, 27. März 2014 - 20:00

Am Donnerstag, den 27.03.2014 findet die dritte Sitzung unseres diesjährigen Diskussionszyklus "Das Ende vom Ende der Geschichte" statt. Dieses mal diskutieren wir den Text "Was nach der Bauerninternationale kommt" aus der Zeitschrift wildcat. Wie immer soll der Text von allen Teilnehmenden für die Sitzung bereits gelesen sein, so dass wir direkt in die Diskussion einsteigen können.

Zweite Situng des Diskussionszyklus: Giovanni Arrighi: Entwicklungslinien des Empire

14. Feb 2014
Wo: 
In den Räumen der iz3w, Kronenstr. 16 a (Hinterhaus) in Freiburg
Wann: 
Donnerstag, 20. Februar 2014 - 20:00

Am Donnerstag, den 20.02.2014 findet die zweite Sitzung unseres diesjährigen Diskussionszyklus "Das Ende vom Ende der Geschichte" statt. Anschließend an unsere letzte Sitzung diskutieren wir diesmal den Text "Entwicklungslinien des Empire. Kritik der Weltordnung" von Giovanni Arrighi. Wie immer soll der Text von allen Teilnehmenden für die Sitzung bereits gelesen sein, so dass wir direkt in die Diskussion einsteigen können. Den zu lesenden Aufsatz findet Ihr in unserem Reader, den es immer bei den Treffen zu erwerben gibt, oder Ihr ladet Euch die anhängende PDF-Datei runter.

Lesung in Göttingen: Paul Mattick: Die Revolution als großes Abenteuer

22. Jan 2014
Wo: 
Buchladen Rote Straße, Nikolaikirchhof 7, Göttingen
Wann: 
Freitag, 24. Januar 2014 - 19:00

Einführung, Lesung & Diskussion mit den Herausgebern Marc & Christoph

Paul Mattick (1904-1981) ist vielleicht der exemplarische Arbeiterrevolutionär und Intellektuelle: Seine furiose Abrechnung mit John Maynard Keynes, seine Kritik an Herbert Marcuse, die dieser übrigens als einzig taugliche Kritik von links akzeptierte, seine sprichwörtliche Marx-Orthodoxie, mit der er den tendenziellen Fall der Profitrate gegen allerlei »Modernisierer« verteidigte, machten den Deutsch-Amerikaner in den 60er und 70er Jahre zu einer Art kommunistischem Gewissen und Stichwortgeber der antiautoritären Revolte.

Lesung in Köln: »Warum sagt ein Arbeiter: Arbeiter sind Arschlöcher?« – Paul Mattick über Revolte, ihr Ende und die Kunst des Durchhaltens

14. Jan 2014
Wo: 
King Georg Klubbar, Sudermanstr. 2, Köln
Wann: 
Donnerstag, 23. Januar 2014 - 20:00

Moderation: Felix Klopotek
Textauswahl und Buchvorstellung: Christoph Plutte
mit O-Ton-Einspielungen Paul Matticks

Datum: DO. 23.01.2014
Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr
Abendkasse: 5 EUR (mit Ermäßigung 3 EUR)

Seiten